JEDER KANN PROBAND SEIN

Proband sein bedeutet soziale Verantwortung wahrzunehmen und an der Verbesserung lebenswichtiger Medikamente mitzuwirken

warum

Warum Arzneimittelstudien?

Es gibt Medikamente gegen viele Krankheiten, von der Salbe gegen Mückenstiche bis zur Chemotherapie für Krebspatienten. Aber der Anspruch, sie weiter zu entwickeln und zu verbessern, ist nach wie vor hoch. Außerdem gibt es bis heute viele Krankheiten, gegen die es noch kein Heilmittel gibt. Das alte Sprichwort „Dagegen ist noch kein Kraut gewachsen“ trifft also leider auch heutzutage noch zu. Bei der Entwicklung von Arzneimitteln spielen Probanden eine wichtige Rolle. Kein neues oder weiter entwickeltes Medikament kommt ohne gewissenhafte Erprobung auf den Markt. Wie auch Sie Proband werden können, erfahren Sie auf dieser Website.

strenger

Strenger als der TÜV: Das Genehmigungsverfahren für Arzneimittelstudien

Ein Medikamententest besteht aus verschiedenen streng regulierten Schritten. Bevor ein Präparat in der Klinik geprüft werden kann, zeigen Tierversuche, ob es verträglich ist.

Erst wenn das Medikament in den vorklinischen Versuchen als ungefährlich eingestuft wird, können die Probanden in Aktion treten. Jedes Studienvorhaben wird dann von verschiedenen Gesundheitsbehörden und einer Ethik-Kommission „auf Herz und Nieren“ geprüft.

picture1

Forschung mitten in Berlin – helfen Sie mit!

Unser Institut für Klinische Pharmakologie wirkt seit mehr als 30 Jahren bei der Entwicklung und Optimierung von Arzneimitteln mit. Wir arbeiten auf höchstem wissenschaftlichen Niveau und verfolgen entweder neue therapeutische Ansätze oder tragen dazu bei, bestehende zu verbessern. Unsere Kliniken sind auf dem modernsten Stand der Technik eingerichtet, und erfahrene Teams aus Ärzten und qualifiziertem medizinischen Fachpersonal kümmern sich um unsere Probanden. Für unsere Studienteilnehmer bieten wir so nicht nur größtmögliche Sicherheit, sondern auch einen komfortablen Aufenthalt.